Lyft in Zahlen: Lyft Line für Mehrheit der Fahrten in San Francisco verantwortlich, Umsätze 2015 & 2016

Kurz nach der letzten Finanzierungsrunde gibt Lyft CEO Logan Green laut VentureBeat auf der SXSW Konferenz bekannt, dass die meisten Fahrten in San Francisco über den Service Lyft Line gebucht werden.

Bei Lyft Line teilen sich Fahrgäste, die in die gleiche Richtung unterwegs sind, ein Lyft Ridesharing Fahrzeug. Das günstige Angebot ist zum beliebtesten Angebot von Lyft seit dem Start vor sechs Monaten geworden. Insgesamt ist Lyft um 500% im Jahr 2014 in den USA gewachsen, in den meisten Städten dürfte der Service noch nicht profitabel sein.

In der Keynote-Präsentation geht Green auch auf die Verwendung der Mittel aus der letzten Finanzierungsrunde ein. Der Betrag soll dazu genutzt werden, das Fahrernetzwerk auszubauen.

Internationalisierung von Lyft

Angesprochen auf die Internationalisierung von Lyft hält sich der CEO noch sehr bedeckt. Man lerne laut Green sehr viel von internationalen Wettbewerbern. Wenn Lyft expandiert, soll nicht einfach ein Taxi Service gestartet werden, vielmehr sollen alle Teile, die Lyft so einzigartig machen, in die internationalen Märkte expandiert werden. Green sieht den Marktanteil von Konkurrent Uber in den meisten internationalen Städten als sehr gering an und ist der Meinung, dass die Internationalisierungsstrategie von Uber nicht funktioniert.

Wie wird sich Lyft im Jahr 2015 entwickeln?

TechCrunch hat einen interessanten Artikel veröffentlicht, wie sich die Zahlen von Lyft 2015 entwickeln werden. 2015 soll mehr als 1 Milliarde US$ Außenumsatz generiert werden, im Jahr 2016 soll der Service profitabel arbeiten.

Umsatzprognose 2015-16 von Ridesharing Dienst Lyft
Umsatzprognose 2015-16 von Ridesharing Dienst Lyft

In diesem Jahr sollen 1.2 Milliarden US$ Außenumsatz generiert werden, geht man davon aus, dass Lyft davon 20 – 25% einbehält und den Rest an die Fahrer auszahlt, bleiben davon etwa 300 Mio. US$ übrig.

Der Umsatz wird zwischen dem klassischen Lyft Service und dem Lyft Line Service, bei dem sich mehrere Fahrgäste ein Auto mit Fahrer teilen, gesplittet. Über Lyft Line sollen im Jahr 2015 40 Mio. US$ generiert werden, über den normalen Lyft Service mehr als 250 Mio. US$. Zusammen ergibt das die 300 Mio. US$, die das Unternehmen als Ziel ausgegeben hat. Im Vergleich dazu, der Konkurrent Uber hat bereits im Jahr 2013 eine jährliche Runrate von 1.2 Milliarden US$ erzielt. Lyft is also was den Umsatz betrifft etwa 2 Jahre hinter Uber.

Im Jahr 2016 soll sich der Umsatz mehr als verdoppeln, es wird ein Außenumsatz von 2.7 Milliarden US$ angestrebt, davon sollen ca. 700 Mio. US$ bei Lyft verbleiben. Der Großteil des Umsatzes soll weiterhin durch den normalen Lyft Service erzielt werden, nämlich 80%. Die restlichen 20 % sollen durch den Lyft Line Service generiert werden.

Wie viele Fahrten werden abgewickelt?

Das Unternehmen geht davon aus, dass Ende des Jahres 13 Mio. Fahrten pro Monat durchgeführt werden, am Anfang des Jahres wurden etwa 2.5 Mio. Fahrten pro Monat durchgeführt. Im Vergleich dazu: Über die Uber-Plattform wurden Ende des letzten Jahres etwa 3.4 Mio. Fahrten pro Monat durchgeführt, im Moment dürften es um die 15 Mio. Fahrten pro Monat sein.

Im Jahr 2015 sollen etwa 90 Mio. potentielle Fahrgäste in den USA angesprochen werden, 2016 sollen es 205 Mio. Fahrgäste sein.

Welche Kosten fallen an?

Lyft unterscheidet auf Kostenseite zwischen Kosten für Kreditkartengebühren, Versicherungen, Steuern und Kosten, um das Geschäft am Laufen zu halten. Dem gegenüber stehen die Kosten für die Akquisition der Fahrgäste und Fahrer.

Nach Abzug des ersten Kostenblocks geht Lyft davon aus, dass im Jahr 2015 170 Mio. US$ Gewinn erwirtschaftet werden, 2016 sollen es 400 Mio. US$ sein.

Wie schon erwähnt, diese Berechnung bezieht keine Kosten für Fahrer-Recruiting und Marketing auf Kostenseite mit ein. Lyft erwartet, dass das Unternehmen im Jahr 2015 150 Mio. US$ für die Akquise von neuen Kunden ausgeben wird und zusätzliche 50 Mio. US$, um neue Fahrer an Board zu holen.

Zusammengefasst geht Lyft davon aus, dass im Jahr 2015 ein Verlust von 30 Mio. US$ anfallen wird, ein Jahr später sollen 250 Mio. US$ Gewinn erwirtschaftet werden.