Ford will bis 2021 selbstfahrende Autos auf den Markt bringen

Ford bringt selbstfahrende Autos 2021 auf den Markt

Der Autobauer Ford hat angekündigt, dass bis spätestens 2021 autonome Fahrzeuge auf den Markt kommen werden. Dabei wird es sich bereits um Serienmodelle handeln, die ohne Lenkrad, Pedale und Schalthebel auf den Markt kommen sollen. Die Autos werden als voll autonom klassifiziert, ein Fahrer wird nicht mehr benötigt.

Fokus auf Mobilitätsdienstleistugen

Auf einer Pressekonferenz hat CEO Mark Fields verkündet, dass das Unternehmen nicht mehr ausschließlich ein Autobauer ist, sondern ein Mobilitätsdienstleister. Damit folg der Konzern dem allgemeinen Trend in der Automobilbranche. General Motors positioniert sich spätestens seit dem Einstieg bei Lyft und dem Start von Maven als Mobilitätsdienstleister. Der Volkswagen-Konzern hat nach dem Einstieg bei Gett verkündet, dass sich der Konzern zu einem Dienstleister für Mobilität entwickeln soll.

Ford Mobility Solutions im Silicon Valley

Die selbstfahrenden Autos werden von der Tochter Ford Mobility Solutions entwickelt. Die Aktivitäten im Silicon Valley sollen ausgebaut werden und enge Partnerschaften mit Technologieentwicklern eingegangen werden. Das Entwicklungszentrum von Ford in Palo Alto soll auf etwa 300 Mitarbeiter wachsen, was einer Verdoppelung entspricht. Ford verstärkt seine Anstrengungen im Silicon Valley, da sich dort die Experten für die Entwicklung von selbstfahrenden Technologien leichter finden lassen.

Einsatz auf Sharing-Plattformen

Der Konzern geht nicht davon aus, dass sich der private Fahrzeugbesitz und das Steuern von Fahrzeugen durch Menschen innerhalb von fünf Jahren nach der Einführung der selbstfahrenden Fahrzeuge erledigt hat. Kunden werden weiterhin Interesse daran haben, Fahrzeuge zu kaufen, die sie selber fahren können. Ford sieht die Einsatzmöglichkeiten von autonomen Fahrzeugen als Ergänzung zum öffentlichen Nahverkehr und auf Ridesharing-Plattformen. Dementsprechend werden die Fahrzeuge auch zu erst für die Betreiber der Fahrdienste verfügbar sein. Endkunden sollen erst später die Möglichkeit bekommen, die Fahrzeuge zu kaufen.

Im Moment setzen einige Startups und etablierte Konzerne auf diesen Trend. Auch BWM will bis 2021 selbstfahrende Autos auf dem Markt haben.

Bild: Ford Motor Company (alle Rechte vorbehalten)