Spiri startet on-demand Mitfahrservice im nächsten Jahr

Spiri will Shuttle Service mit Elektroautos starten

Das dänische Startup Spiri will den teilweise wenig effizienten öffentlichen Nahverkehr revolutionieren, in dem ein dynamischer on-demand Mitfahrservice gestartet werden soll. Das Startup will nicht nur die Plattform dafür anbieten, sonder entwickelt auch die passenden Fahrzeuge dafür. Der Service solle 2017 starten und zu erst sollen Nutzer als Fahrer eingesetzt werden. Im Gegenzug dafür bekommen sie ein Kontingent an Freifahrten.

Die Fahrer können die Fahrzeuge von Spiri umsonst nutzen, müssen aber Passagiere auf dem Weg mitnehmen und an deren Ziel wieder absetzen. Die Passagiere werden nur für die Betriebskosten der Fahrzeuge zahlen. Das heißt, es sind geringe Fahrtkosten zu erwarten, die sich auf dem Level des öffentlichen Nahverkehrs bewegen. Um die Fahrten zu vermitteln, arbeitet Spiri vorerst mit Drivr zusammen, einer Plattform für Fahrdienste.

Spiri setzt auf ultraleicht Elektrofahrzeuge

Die Fahrzeuge werden als “Ultra-Light Electric” bezeichnet. Dabei handelt es sich um Minivans mit mehreren Sitzen, die über eine hohe Energieeffizienz verfügen sollen. Die Energieeffizienz soll im Vergleich zu den auf dem Markt erhältlichen Modellen um 50% besser sein. Hauptgrund dafür ist der Einsatz von Leichtbau-Materialien und der Verzicht auf Zusatzausstattung. Es sollen nur 25% der Anzahl an Teilen verbaut werden, die in einem herkömmlichen Fahrzeug verbaut sind. Der Verzicht auf Zusatzausstattung beschleunigt auch die Entwicklungszeit der Fahrzeuge. Das endgültige Design ist noch nicht bekannt, die Entwicklung ist vor einem Jahr gestartet. Mit an Board sind Experten, die favor bei BMW, Tesla, Aston Martin oder DriveNow gearbeitet haben.

Autonome Fahrzeuge kommen später

Zu einem späteren Zeitpunkt sollen selbstfahrende Autos zum Einsatz kommen. Ein Test der selbstfahrenden Autos ist bereits für das kommende Jahr geplant. Spiri ist nicht das einzige ambitioniertes Startup im Bereich der dynamischen Mobilitätsdienstleister. Mehrere Unternehmen wollen einen dynamischen Shuttle Service aufbauen. In Deutschland ist vor kurzen Allygator Shuttle gestartet und CleverShuttle bietet seinen Fahrservice auch in einer Testphase an. Der größte Anbieter ist Via, in 2 US Städten wurden bereits mehr als vier Millionen Fahrten durchgeführt.

Bild: Spiri.io (alle Rechte vorbehalten)