Autonomos von TomTom übernommen.

Übernahme: TomTom kauft Berliner Startup Autonomos

Das Unternehmen TomTom hat das Startup Autonomos aus Berlin übernommen. TomTom hat sich als Hersteller von Navigationsgeräten einen Namen gemacht und in letzter Zeit seinen Fokus auf die Bereitstellung von hochdetaillierten Kartendaten gesetzt. Autonomos ententwickelt unter anderem Software für Assistenzsysteme sowie Kamera-Sensoren für selbstfahrende Fahrzeuge. Das Startup hat meistens mit anderen Partner zusammengearbeitet

Autonomos wurde 2012 von einer Gruppe von Wissenschaftlern und Ingenieure der Freien Universität Berlin gegründet. Unter anderem wurden Fahrzeuge für den DARPA Grand Challenge Wettbewerb entwickelt. In Berlin wurden unterschiedliche Prototypen getestet. Unter anderem wurde ein Fahrzeug mit einem iPhone gesteuert, ein anderer Prototyp wurde mittels Augenbewegung gesteuert.

Bei TomTom wird das Autonomos Team Teile der Entwicklungsabteilung. Das Team wird an kartenbasierten Produkten für die selbstfahrenden Autos arbeiten. Unter anderem soll das detaillierte Kartenmaterial weiterentwickelt werden, sowie Verkehrserkennung und Navigation für autonome Fahrzeuge. Die Kompetenzen beider Unternehmen ergänzen sich gut, um schneller selbstfahrende Autos, bzw. die benötigten Technologien zur Serienreife zu entwickeln.

Autonomos scheint bisher eine niedrige Summe an Finanzierung aufgenommen zu haben. Die Akquisition durch TomTom ermöglicht dem Team mit einem größeren finanziellen Spielraum an den Komponenten für die Automobilindustrie zu arbeiten. Bisherige Produkte sollen verbessert werden und neue Komponenten für autonome Fahrzeuge zur Serienreife gebracht werden.

TomTom will sich mit dem Kauf das Portfolio an Produkten erweitern, das etablierten Automobilherstellern angeboten werden kann. Die Komponenten sollen in den zukünftigen Serienfahrzeugen der Hersteller zum Einsatz kommen. TomTom will keine eigenen Fahrzeuge produzieren und auch keinen Mobilitätsdienstleistungen anbieten. Automobilhersteller und Zulieferer sehen im Moment der Gefahr durch Markteinsteiger ausgesetzt. Mobilitätsdienstleister wie Uber, Technologieunternehmen wie Google und Apple und Startups wie nuTonomy arbeiten mit Hochdruck daran, eigene autonome Fahrzeuge oder entsprechende Komponenten zur Serienreife zu entwickeln. TomTom will durch die Akquisition von Automoms den Anschluss nicht verlieren.

Bild: Claudia Heinstein/Autonomos (alle Rechte vorbehalten)