. Als Kombination aus Marktplatz (Fachmesse), Kongress und Future Forum präsentiert sich die BUS2BUS als weltweit einzigartiger Treffpunkt für die Diskussion neuer Businessansätze und branchenübergreifende Partnerschaften

BUS2BUS Kongress und Fachmesse feiert am 25-26 April, 2017 ihre Premiere

Messe Berlin und der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) e.V. präsentieren eine neue, eigenständige Business-Plattform für Busunternehmer, Bushersteller, Zulieferer, Dienstleister und Visionäre in Deutschland. Als Kombination aus Marktplatz (Fachmesse), Kongress und Future Forum präsentiert sich die BUS2BUS als weltweit einzigartiger Treffpunkt für die Diskussion neuer Businessansätze und branchenübergreifende Partnerschaften.

Marktplatz – Alles für alle, die Busse bauen. Und Busse nutzen

Als zentraler Treffpunkt der BUS2BUS lenkt der Marktplatz den Fokus auf moderne Busse und alles, was dazu gehört.

Namhafte Bushersteller  wie Linkker Oy, Otokar, Scania, VDL, Volvo, EvoBus, Sileo und MAN haben ihre Teilnahme an der BUS2BUS zugesagt. Neben Busherstellern werden sich auf dem Marktplatz der BUS2BUS auch Aussteller aus den Segmenten Dienstleistungen, Wartung, Infrastruktur sowie Komponenten & Zubehör, Digital Services, Komfort & Design und Fresh Travel präsentieren. Eine Gesamtübersicht aller angemeldeten Aussteller ist zu finden im Virtual Market Place® der BUS2BUS.

bdo-Kongress – Bus trifft Wirtschaft trifft Technik trifft Politik

  • Wie sieht die Infrastruktur der Zukunft aus?
  • Heute Busunternehmen, morgen Mobilitätsdienstleister?
  • Wie lässt sich die Fahrzeugflotte auf E-Mobilität umstellen?
  • Hat der Dieselbus noch eine Zukunft?
  • Wann fahren Busse autonom?
  • Ist der EU-Binnenmarkt zukunftsfähig?
  • Hat der PBefG-Kompromiss sein Mindesthaltbarkeitsdatum schon überschritten?

Diese und viele andere Fragen, die die Busbranche bewegen, sollen auf der zweitägigen Kongress diskutiert werden. Im Dialog mit der Politik können Busgewerbe und Industrie erstmals in Berlin gemeinsam die Leitplanken für die Mobilität der Zukunft definieren und zusammen Strategien für die digitale Transformation erörtern. Highlights dieses Kongresses sind u.a. eine Impulsvortrag zu „Die digitale Revolution im Busverkehr“ von Prof. Dr. Andreas Knie vom Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) und eine Keynote zur „Mobilität 4.0“ von Internetguru Sascha Lobo. Moderiert wird den Kongress von Radiojournalist, Volker Wieprecht (radio eins).

Future Forum – die digitale Plattform der BUS2BUS

Als integraler Bereich der BUS2BUS Marktplatz ist das parallellaufende Future Forum erste Anlaufstelle für Digitalisierungs- und Zukunftsthemen. Es thematisiert vor allem technologische Innovationen, Infrastrukturkonzepte und neue Services für zukünftige Kundenansprüche in den folgenden drei Bereichen:

  • Nachhaltige Mobilität
  • Autonome Fahrkonzepte
  • Innovative Services

Da auch Startups mittlerweile eine zentrale Rolle bei zukunftsweisenden Innovationen für die Busbranche einnehmen, bekommen sie der Startup Area einen gesonderten Bereich. Die Startup Area ermöglicht den Austausch und eine potenzielle Partnerschaft zwischen klassischen Geschäftsmodellen und neuen Lösungen aus der Digitalszene.

Weitere Informationen zur BUS2BUS 2017 sowie einen Geländeplan finden Sie unter www.bus2bus.berlin.

Bild: BUS2BUS (alle Rechte vorbehalten)