Mit autonomen Fahrzeugen könnte Amazon vile Geld einsparen.

Amazon arbeitet an autonomen Fahrzeugen

Im Moment investiert der Amazon-Konzern enorme Summen, um ein eigenes Logistiknetzwerk für die Auslieferung auf der letzten Meile aufzubauen. Im Verborgenen denkt das Unternehmen aber schon weiter und hat ein Team aufgebaut, das sich mit der Entwicklung von Technologien für autonome Lieferfahrzeuge und entsprechenden Einsatzplänen beschäftigt.

Fokus auf Plänen für Einsatz bei Amazon

Im Moment soll der Fokus mehr auf der Entwicklung von Plänen liegen, wie autonome Fahrzeuge in der Logistikkette eingesetzt werden können. Diese besteht aus mehreren Bereichen, in denen der Einsatz von autonomen Fahrzeugen sinnvoll ist. Ein Bestandteil ist die Lieferung auf der letzten Meile. Für Amazon dürfte aber auch eine autonome Logistikkette zwischen den Lagern und Hubs interessant sein. Da der Konzern auch eigene Lager betreibt, wird der Einsatz von autonomen Transporttechnologien innerhalb eines Lagers auch von großem Interesse sein. Ob Amazon auch die Fertigung von selbstfahrenden Fahrzeugen plant, ist nicht bekannt. Sollten sich langfristig keine passenden Lieferanten finden lassen, könnte das E-Commerce Unternehmen auch in diesem Bereich aktiv werden.

Kosten- und Zeitersparnis als Priorität

Mit dem Einsatz von autonomen Logistikfahrzeugen in den unterschiedlichen Bereichen, könnte Amazon Kosten sparen und auch schneller liefern. Vor allem im Fernfrachtverkehr konnten sich enorme Zeiteinsparungen ergeben. Im Moment sind die Lkw Fahrer an Lenk- und Ruhezeiten gebunden, die bei einem fahrtlosen Lkw entfallen würden. Deshalb dürfte der Bereich für Amazon die höchste Priorität haben.

Autonomes Fahren auf Agenda von Technologiekonzerne und Automobilhersteller

Mehrere Technologiekonzerne und Automobilhersteller befassen sich ausführlich mit der Entwicklung von selbstfahrenden Fahrzeugen für unterschiedliche Einsatzbereiche. Der Eisatz von autonomen Fahrzeugen für einen intelligente Shuttle Dienst und die Nutzung von autonomen Lkw wird dabei am häufigsten diskutiert. Die Google Tochter Waymo entwickelt zum Beispiel Hard- uns Software für autonome Fahrzeuge, die von bestehenden Automobilherstellern verbaut werden soll. Die Uber Tochter Otto hat es sich zum Ziel gesetzt, selbstfahrende Lkw zu entwickeln.

Bild: simone.brunozzi (bestimmte Rechte vorbehalten)