E-Transporter: Post baut StreetScooter Produktion aus - GetMobility.de

E-Transporter: Post baut StreetScooter Produktion mit weiterem Standort aus

Nachdem die Deutsche Post bei den Automobilhersteller beim dem Theme E-Transporter auf taube Ohren gestoßen ist, hat der Logistikkonzern einen Millionenbetrag in die Eigenentwicklung eines effizienten Lieferfahrzeugs mit Elektroantrieb gesteckt und das Unternehmen StreetScooter übernommen. Das Unternehmen eröffnet im kommenden Jahr eine weitere Produktionsstätte in Düren.

Produktion ab kommendem Sommer in Aachen und Düren

Bisher wird der StreetScooter nur in Aachen produziert, demnächst soll aber ein weitere Standort in Düren aufgebaut werden, um die Nachfrage für den E-Transporter bedienen zu können. In den leerstehenden Hallten des Automobilzulieferers Neapco soll die zweite Produktionslinie entstehen. Die Kapazitäten ergänzen dann ab kommenden Sommer die Produktionskapazitäten in Aachen. In Aachen wurde erst kürzlich auf einen Betrieb in zwei Schichten umgestellt, um die Produktionskapazitäten auf 15.000 Fahrzeuge pro Jahr hochzufahren.

E-Transporter ist Erfolgsgeschichte

Der StreetScooter ist eine echte Erfolgsgeschichte. Zusammen mit Prof. Schuh von der RWTH Aachen hat die Deutsche Post den E-Transporter entwickelt, da kein Automobilhersteller bereit war, ein passendes Fahrzeug mit Elektroantrieb zu produzieren. Entstanden ist der StreetScooter Work, der seit mehr als einem Jahr bei der Post im Eisatz ist. Der Work ist ein robustes Elektrofahrzeug, das genau an die Anforderungen der Post angepasst wurde. Die meisten Komponenten des StreetScooters sind off the shelf und damit günstig und bereits erprobt.

Kontingent für externe Partner

Der Erfolg hat dazu geführt, dass externe Partner und Unternehmen bei der Post und StreetScooter nachgefragt haben, ob sie den E-Transporter beziehen können. Als Folge wurde die Produktion erhöht, um ein Kontingent an StreetScootern an externe Partner und städtische Betriebe verkaufen zu können.

Auch mit Ford wurde eine Kooperation eingegangen. In Köln wird demnächst ein StreetScooter Work XL produziert. Der Work XL ist eine größere Version des E-Tranporters und nutzt die Plattform der Ford Transit als Basis. Mit ihren Bemühungen gehört die Post zu den größeren Herstellern von E-Autos in Deutschland.

Bild: Streetscooter (alle Rechte vorbehalten)