Das Startup Aurora sammelt eine Finanzierung ein, Systeme für autonome Fahrzeuge zu entwickeln.

Autonome Fahrzeuge: Aurora sammelt 90 Mio. Dollar ein

Das Startup Aurora hatte im Rahmen den CES in Las Vegas seinen großen Auftritt. Es wurden gleich mehrere Entwicklungspartnerschaften mit namenhaften Unternehmen verkündet, darunter Volkswagen und Hyundai. Bei Volkswagen soll die Technologie zuerst in dem Shuttle Fahrzeuge von MOIA zum Einsatz kommen. Um schneller skalieren zu können, erhält das Unternehmen 90 Mio. US Dollar von Index Ventures und Greylock Partners.

System für autonome Fahrzeuge

Aurora entwickelt Systeme für autonome Fahrzeuge. Ähnlich wie Waymo oder Aptiv sieht sich das Startup aus Zulieferer und Entwicklungspartner für existierende und neue Automobilhersteller. Ein Set aus Sensoren, Rechnern und Software soll in die Fahrzeuge der Hersteller verbaut werden, um den Autos Eigenschaften für vollautomatisiertes Fahrern zu verleihen.

Partnerschaft mit namenhaften Herstellern

Das junge Unternehmen wurde von ehemaligen Google, Tesla und Uber Managern gegründet, die alle Experten beim Thema autonomes Fahren sind. Im Januar wurde bekannt, dass Aurora mit Volkswagen, Hyundai und dem aufstrebenden chinesischen Auto-Startup Byton an Technologien für autonome Fahrzeuge arbeitet. In den kommenden Jahren sollen gemeinsam Fahrzeuge entwickelt werden, die autonom Fahren können. Bei Volkswagen wird ein erster Eisatz im Shuttle von MOAI erwartet, bevor die Technologie in Sedirc zu Einsatz kommt.

Führendes Team für autonome Fahrzeuge

Mit dem frischen Geld kann das Unternehmen weiter wachsen und die nötigen Strukturen aufbauen. Gleichzeitig ziehen mit Reid Hoffman und Mike Volpi zwei profilierte Persönlichkeiten in den Aufsichtsrat von Aurora ein. Ried Hoffman ist Partner bei Greylock und hat zuvor LinkedIn gegründet. Er zählt zu den führenden Persönlichkeiten im Silicon Valley. Mike Volpi ist Partner bei Index Ventures und hat zuvor Geschäftsbereiche von Cisco erfolgreich aufgebaut. Beide VCs sehen das Team rund um Gründer Chris Urmson als führend beim Thema autonomes Fahren an. Hinzu kommt, dass die Qualität der entwickelten Technologien und die bestehenden Partnerschaften mit der Automobilindustrie dafür sorgen werden, dass Aurora eine führende Rolle bei der Transformation der Automobilbranche spielen wird.

Bild: Aurora (alle Rechte vorbehalten)