Autonomes Fahren: Lyft und Magna arbeiten zusammen

67
Autonome Autos: Ford und Lyft entwickeln Schnittstelle
Ford und Lyft arbeiten gemeinsam an dem Thema autonome Autos.

Dem amerikanischen Ride-Sharing Anbieter Lyft ist ein Deal mit dem Automobilzulieferer Magna gelungen. Beide Unternehmen arbeiten bei dem Thema autonomes Fahren zusammen, außerdem investiert Magna 200 Mio. Dollar in die Fahrdienst Plattform. Magna ist einer der führenden Automobilhersteller und Auftragsfertiger für die Automobilindustrie.

Entwicklung von Systemen für autonomes Fahren im Vordergrund

Gemeinsam wollen die Unternehmen Systeme für autonomes Fahren entwickeln, die in kleineren und mittleren Fahrzeugen verbaut werden können. Magna wird dafür verantwortlich sein, die Systeme in die Architektur der Fahrzeuge zu integrieren. Das Team von Lyft ist für die Entwicklung der Software und Algorithmen verantwortlich. Magna wird auch Technologie-Kits in die Partnerschaft mit einbringen, wahrscheinlich soll es sich dabei um Sensoren und Kameras handeln. Obwohl sich Magna beim Fahrzeugbau auskennt, wird das Unternehmen keine Autos im Rahmen der Partnerschaft bauen. Es wurde nicht bekanntgegeben, bis wann beide Unternehme erste Ergebnisse zur Serienreife entwickelt haben werden. Es ist aber davon auszugehen, dass es vor 2021 geschehen wird.

Rechte und Patente bei beiden Unternehmen

Die Rechte an der im Rahmen der Partnerschaft entwickelten Patente, bzw. An dem geistigen Eigentum wird beiden Unternehmen gehören. Magna sichert sich durch das Investment und die Partnerschaft das Exklusivrecht für die Belieferung mit Technologie-Kits. Magna setzt mit dem Deal auf die Zukunft und rechnet auch damit, dass es noch eine Weile dauern wird, bis mit den Ergebnissen Geld verdient wird.

Zulieferer für anderer Hersteller

Ähnlich wie bei Uber, Waymo oder BMW sieht die Strategie vor, dass Automobilkonzerne und andere Interessenten die Technologie-Kits einkaufen können. Lyft hat im vergangenen Sommer damit angefangen, an Technologien für selbstfahrende Autos zu arbeiten. Dabei setzt die Ride-Sharing Plattform auf Partnerschaften mit Automobilherstellern, Technologie-Unternehmen und Zulieferern. Unter anderem arbeitet Lyft mit Ford, Land Rover, Waymo und General Motors zusammen, die Unternehmen sollen die Lyft Plattform nutzen können, um die eigenen autonomen Fahrzeuge einzusetzen. Parallel werden eigene Systeme für autonomes Fahren entwickelt.

Bild: Lyft (alle Rechte vorbehalten)