Schlagwort-Archive: BestMile

Mobility Software: Bestmile mit neuer Finanzierung

Die Mobility Software Plattform Bestmile hat eine neue Finanzierung in Höhe von 11 Mio. Dollar eingesammelt. Das Unternehmen fokussiert sich darauf, autonome Fahrzeuge zu managen und in ein bestehendes Setup an herkömmlichen Fahrzeugen zu integrieren. Der Ansatz erinnert an das Vorgehen von Unternehmen wie Door2Door oder ioki. Das Geld kommt hauptsächlich von Road Ventures SA, mit Beteiligung von Partech Ventures, Groupe ADP, Airbus Ventures, Serena Capital und MobilityFund. Bestmile will das frische Geld nutzen, um global zu expandieren und um die Cloud-Lösung weiter auszubauen.

Investoren vom Erfolg überzeugt

Die Investoren sind von dem Erfolg von dem Startup überzeugt. Road Ventures CEO Patrice Crisinel lässt sich mit folgenden Worten zitieren: “Wir sind auf dem Markt der Mobility Services stark verankert und sehen Bestmile als ein disruptives Unternehmen, das nicht nur das heutige Fahrer-basierte Umfeld transformiert, sonder auch Flotten aus autonomen Fahrzeugen.” Reza Malekzadeh von Partech Ventures ist von den technologischen Eigenschaften der Plattform überzeugt und den Einsätzen in unterschiedlichen kommerziellen und strategischen Projekten in Europa oder den USA.

Fokus auf Software für Mischflotten

Bestmile ist ein Software-Anbieter, der sich auf den Betrieb einer Plattform für den Betrieb und die Nutzung von autonomen und Fahrer-basierten Flotten spezialisiert hat. Einen effizienten Betrieb von Mischflotten, bestehend aus autonomen und fahrebasierten Fahrzeugen, sieht das Unternehmen als Erfolgsfaktor auf dem Weg zu vollautomatisierten Flotten. Das Startup arbeitet dabei herstellerunabhängig und das System unterstützt ein on-demand Setup, kommt aber auch mit klassischen Linienverkehren zurecht. Bisher arbeitet das Startup mit Unternehmen wie Navya, EasyMile, Local Motors, Paravan, Next Future Transportation oder Hi-tech Robotic Systemz.

Kooperation mit unterschiedlichen Mobilitätsdienst-Anbietern

Bestmile arbeitet mit den unterschiedlichen Mobilitätsdienst-Anbietern zusammen. Zu den Nutzern der Mobility Software zählen öffentliche Verkehrsbetriebe, Fahrdienst-Netzwerke, Transportdienstleister oder private Communities und Campuses. Die Mobility Service Provider können Bestmile nutzen, um das bestehende Angebot mit on-demand Ridesharing Diensten zu ergänzen.

Die Mobility Software Plattform deckt ein umfassendes Set an Features ab, die für den Betrieb und die Buchung eines Mobilitätsdienstes benötigt werden. Die Features reichen von Flotten- und Fahrzeugmanagement, über Datenauswertung hin zu Features, die für den operativen Betrieb und die Optimierung einer Flotte benötigt werden. Für Flottenbetreiber werden unterschiedliche Zugriffsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt, entweder kann über ein von Bestmile entwickeltes Back-End auf das System zugegriffen werden oder mittels API. Für die Nutzer werden Apps und Web Interfaces angeboten, über die die Ride-Sharing Dienste gebucht werden können.

Die Mobility Plattform von Bestmile soll dabei helfen, ein multimodales Verkehrssystem aufzubauen, bei dem auch autonome Fahrzeuge in die Flotte an herkömmlichen Fahrzeugen integriert werden. Die Software wird in vielen Pilotprojekten eingesetzt, unter anderem in schweizerischen Sion, wo Postbus ein autonomes Smart Shuttle mit Navya Fahrzeugen betreibt.

Bild: Bestmile (alle Rechte vorbehalten)

ÖPNV und Startups: Gemeinsam für eine nachhaltige Stadtentwicklung

Die Mobility Startups und Unternehmen aus dem Bereich öffentlicher Nahverkehr nähern sich an. Auf der einen Seite werden Pilotprojekte gestartet und auf der anderen Seite langfristig ausgelegte Partnerschaften zwischen Startups und Unternehmen geschlossen, die im ÖPNV Sektor seit Jahren verankert sind. Als zwei Beispiele sind Door2Door und BestMile zu nennen.

door2door schließt sich Verband UITP an

Eher politischer Natur ist die Initiative von door2door. Das Unternehmen schließt sich dem Verband UITP an, in der neu gegründeten Kategorie „Digital Platforms“. UITP ist der Internationale Verband für öffentliches Verkehrswesen. Gemeinsam sollen Lösungen für einen flexiblen öffentlichen Nahverkehr entwickelt werden. Über die „Digital Platforms“ Kategorie erhalten öffentlichen Verkehrsbetriebe einen wertvollen Zugang zu digitalen Serviceleistungen, die sie alleine nicht hätten entwickeln können. Auch nachhaltige Stadtentwicklung und geteilte Mobilität sind Thema der Zusammenarbeit. Door2Door bietet schon heute eine Software-Plattform, die es den Städten und öffentlichen Verkehrsbetrieben ermöglicht, einen dynamischen Ride-Pooling Dienst als Ergänzung zum bestehenden ÖPNV anzubieten. Der Dienst ist nachfragebasiert und lässt sich in die herkömmlichen ÖPNV Angebote integrieren. Nur so lässt sich die Zahl der Fahrzeuge in den Städten reduziert werden. Die Gründer Tom Kirschbaum und Maxim Nohroudi verfolgen seit Beginn an den Ansatz, partnerschaftlich mit Städten und Verkehrsbetrieben zusammenzuarbeiten, um die Lebensqualität in den Städten nachhaltig zu verbessern.

IVU und BestMile entwickeln Software für Hybrid-Flotten

Eine etwas andere Partnerschaft gehen das Startup BestMile und IVU Traffic Technologies ein. IVU ist einer der führenden Anbieter von Software-Systemen für den herkömmlichen öffentlichen Nahverkehr und Logistik Anwendungen. Gemeinsam mit BestMile soll das Software-System für autonome Flotten und andere neue Mobility Services entwickelt werden, mit dem sich die neuen Angebote nahtlos mit den traditionellen ÖPNV Systemen verbinden lassen. BestMile hat die Erfahrung bei der Entwicklung von Betriebssystemen für autonome Flotten. Somit ergänzen sich beide Partner gut.

In dem Projekt ADxPT (steht für Autonomous Driving for Public Transport) entwickeln und testen beide Partner gemeinsam ein System mit dem öffentliche Verkehrsbetriebe hybride Flotten aus selbstfahrenden und Fahrer basierten Fahrzeugen betreiben und optimieren können. Entsprechende Systeme werden in den kommenden Jahren benötigt, um die Transformation hin zu autonomen Verkehrsmitteln zu meistern.

Bild: BestMile (alle Rechte vorbehalten)