Osram Opto tritt LED Allianz bei

404
Osram Opto tritt LED Allianz bei
Osram Opto tritt LED Allianz bei

Osram Opto Semiconductors ist der ISELED Allianz beigetreten. Die Allianz setzt sich zum Ziel, ein industrielles Ökosystem aufzubauen, um Lösungen für die LED-Beleuchtung von Automobilen anzubieten.

Mit der Entwicklung des autonomen Fahrens hat sich die Innenarchitektur von Fahrzeugen verändert und auch die Anforderungen an die eingesetzten LED-Lichtquellen sind gestiegen. Die neue Generation der Innen- oder Umgebungsbeleuchtung von Fahrzeugen verwendet Hunderte von LEDs, die in der Regel aus flexiblen Bändern mit einer großen Anzahl von RGB-LEDs bestehen. Diese werden wiederum einzeln gesteuert, um dynamische Lichteffekte zu erzeugen.

Die ISELED Allianz wurde 2016 gegründet und forciert die Entwicklung eines integrierten Hard- und Softwaresystem aus „digitalen LEDs“. Digital LED bezieht sich auf einen Controller-Chip mit dreifarbigen LED-Chips (RGB-LED-Chips). Im Mittelpunkt der Allianz steht das Zusammenspiel und die Koordination zwischen Hard- und Softwarekomponenten, um eine optimale Integration der LEDs und der zugehörigen Steuerung zu gewährleisten. Laut ISELED ermöglicht der Ansatz die Erweiterung der Fahrzeuginnenraumbeleuchtung und die Vereinfachung der LED-Steuerung.

Osram Opto Semiconductors wird die ersten Prototypen von intelligenten RGB-LEDs auf den Markt bringen: „Ein wesentlicher Kundenvorteil dieser innovativen intelligenten LED-Komponenten ist, dass die aufwändige Kalibrierung zur Anpassung der Farbortung und Helligkeit zwischen den einzelnen LEDs entfällt“, erklärt Hermann Senninger, Senior Marketing Manager Automotive Interior bei Opto Semiconductors.

Bild (alle Rechte vorbehalten): Osram Group