Lyft in Las Vegas

934

Aus 30 autonomen Fahrzeugen besteht die Fahrzeugflotte von Lyft in Las Vegas – nach einem Jahr erreicht das Unternehmen einen eigenen Höchstrekord mit ihren autonomen Testfahrten. Vor rund einem Jahr brachte Lyft gemeinsam mit der Technologie Plattform Aptiv ihren Ridehailing Service nach Las Vegas. Das Ganze begann als Pilotprojekt und war ursprünglich für die Besucher der Consumer Electronics Show (CES) 2018 geplant. Während Besucher das autonome Fahren live erleben und testen konnten, diente das Event gleichzeitig als Ausstellungsplattform für das Partnerprojekt. Dabei wurde jede Fahrt von einem Sicherheitsassistenten begleitet, der zur Not eingreifen konnte.

Aus dem Demo-Projekt entwickelte sich ein fester Testbetrieb in Las Vegas. Kunden können über die Lyft App Fahrten buchen und werden dann zu ihrem Wunschziel gebracht.

Ende Mai 2019 zählt das Unternehmen insgesamt 50,000 abgeschlossene Fahrten. Damit gehört Lyft in den USA zum größten kommerziellen Programm für selbstfahrende Autos. Dabei fällt das Feedback ihrer Kunden positiv aus: die Kundenbewertungen lagen durchschnittlich bei 4,97 von 5 Sternen. Rund 92% der Fahrgäste fühlten sich sehr sicher oder extrem sicher während ihrer Fahrt. 95% der Fahrgäste erlebten das erste Mal eine Fahrt in einem autonomen Fahrzeug.

Dass bei jeder Fahrt ein Sicherheitsfahrer im Wagen sitzt, trägt einer Meldung von Endgadget zufolge einen Beitrag zur positiven Bewertung der Fahrgäste. Dabei sei vor allem auch unklar, wie oft der Sicherheitsfahrer während einer Fahrt noch eingreifen muss:

“It might help that program still relies on a backup driver in case the system fails. Though, it’s unclear how often the trips require human intervention.” – Endgadget

Aktuell ist eine Integration von Waymo Fahrzeugen in die Lyft Plattform für die nächsten Monate geplant. Auch in diesem Projekt werden die Fahrten stets von einem Sicherheitsfahrer begleitet.

Zudem testet Waymo in einem Vorort von Phoenix einen eigenen “Robo-Taxidienst” mit Sicherheitsfahrern und Berichten zufolge auch gleichzeitig einen Testbetrieb mit autonomen Fahrzeugen, die teilweise ohne Sicherheitsfahrer unterwegs sind, allerdings nur mit ausgewählten Testkunden. Ob das Projekt eine Konkurrenz für die Google-Schwester Waymo darstellt oder ob daraus eine weitere Mitarbeit zwischen Waymo und Lyft entstehen wird bleibt zu beobachten.


Bild (alle Rechte vorbehalten): Lyft Blog