Autonomes Shuttle startet an der National University of Singapore

1163

Ein Unicampus erinnert in vielen Fällen an eine Kleinstadt mit eigener Infrastruktur, wo sich das Spurten von Vorlesung zu Vorlesung als sehr langwierig gestalten kann. Am Kent Ridge Campus der National University of Singapore (NUS) startete nun am 25. Mai das autonome NUSmart Shuttle.

Betreiber ist die ComfortDelGro-Tochter: ComfortDelGro Bus Pte Ltd. – ein multinationales Landesverkehrsunternehmen, das mehr als 43.000 Fahrzeuge in sieben Ländern betreibt – in Kooperation mit dem französischen autonomen Fahrzeughersteller Easy Mile und ihrem Modell EasyMile EZ10.

Dies leistet einen erheblichen Beitrag zu dem Vorhaben der NUS, den Campus smarter, sicherer und auch nachhaltiger zu gestalten. Hier sind alle Fakten aufgelistet, die bisher zum Shuttle bekannt sind:

  • Es fährt 100% elektrisch
  • Es kann bis zu 12 Passagiere von A nach B bringen
  • Die Strecke ist 1,6 km lang und führt über den Campus
  • Die Geschwindigkeit beträgt 5-16 km/h

Das Projekt soll zunächst ein Jahr lang auf einen langfristigen wirtschaftlichen Nutzen getestet werden. Zunächst fährt der Bus ohne Passagiere über den Campus, um die Route ausreichend zu kartografieren und Daten für das integrierte Navigationssystem zu sammeln. Erst im dritten Quartal wird der vollständige Betrieb mit Passagieren aufgenommen. Das Shuttle agiert selbstständig mit einer eigenen Software und Sensoren, ohne Assistenz von externen Infrastrukturen. Da es sich allerdings durch den normalen Straßenverkehr bewegen wird, bleibt ein Mitarbeiter zur Sicherheit an Bord und greift im Notfall in den Betrieb ein.

Es handelt sich hierbei allerdings nicht um das erste autonome Projekt in Singapur. Beispielsweise werden der autonome Bus von Volvo, sowie weitere Projekte, bereits an der Nanyang Technological University (NTU), sowie in der berühmten Parkanlage Gardens by the Bay getestet.

Bild (alle Rechte vorbehalten): Easy Mile