Gute Vorsätze: Emissionsfreie Busse in Kalifornien

1705
Kalifornien rüstet bis 2040 auf Elektrobusse um
Kalifornien rüstet bis 2040 auf Elektrobusse um

Die kalifornischen Regulierungsbehörden haben den Bundesstaat verpflichtet, die Nutzung fossiler Brennstoffe für die rund 14.000 Busse bis 2040 zu unterlassen.

Die einstimmige Entscheidung des California Air Resources Board vor wenigen Wochen sieht vor, dass alle neu gekauften Busse bis 2029 CO2-frei sein müssen. Heute fahren um die 150 emissionsfreie Busse in den Flotten der 200 staatlichen Verkehrsbetriebe, ein winziger Bruchteil der geschätzten 386.000 weltweit eingesetzten Elektrobusse – 99 % davon in China.

Diverse Städte und Landkreise in den USA fangen nun an, ganze Busflotten zukünftig auf batterieelektrische Busse umzustellen, darunter Los Angeles County bis 2030 und San Francisco bis 2035. Diese Informationen gehen aus einem aktuellen Bericht des Environmental and Energy Study Institute hervor.

Auch Schulbezirke beginnen mit der Umstellung auf Elektrobusse, wobei die staatliche Unterstützung zur Deckung der im Vergleich zu Dieselbussen höheren Vorlaufkosten beiträgt. So hat die California Energy Commission zum Beispiel 94 Millionen Dollar im School Bus Replacement Program zur Verfügung gestellt bekommen, um Dieselbusse gegen Elektromodelle auszutauschen.

Bild (alle Rechte vorbehalten): Shutterstock